Vicat

In diesem Verfahren wird die Formstabilität von Kunstoffen in Abhängigkeit von der Temperatur beurteilt und die Vicat-Erweichungstemperatur ermittelt.

Die Vicat-Erweichungstemperatur (VST = Vicat Softening Temperature) ist die Temperatur, bei der ein definierter Stahlstift unter konstanter Kraft bei gleichmäßiger Steigerung der Temperatur 1 mm in die Oberfläche eines Kunststoff-Probekörpers eingedrungen ist.

Man unterscheidet zwischen:

Verfahren A: 10 N Belastung
Verfahren B: 50 N Belastung

sowie zwischen Heizraten von 50 K/h bzw. 120 K/h

Mitteilung: Unsere E-Mail-Richtlinien ändern sich
UL wechselt zu einer neuen E-Mail-Richtlinie im Rahmen unseres Engagements für Ihre digitale Sicherheit und den Schutz Ihrer Daten. Bitte bestätigen Sie, dass Sie weiterhin regelmäßig E-Mails von UL mit Inhalten zu den Themen „Best Practices“, „Industrielle Forschung“, „Neuigkeiten“ sowie Updates und Werbeaktionen im Zusammenhang mit UL Produkten und Dienstleistungen erhalten möchten.
Zur Anmeldung >