Schmelzviskosität

In diesem Versuch wird in einem Kapillar-Rheometer das Fließverhalten von Kunststoffschmelzen untersucht.

Bei der Extrusion einer Kunststoffschmelze durch eine Kapillare mit definierten Abmessungen werden je nach Gerät Prüfdruck oder Volumendurchsatz ermittelt. Aus diesen Messgrößen werden die Scherviskosität [Pas] und die Schergeschwindigkeit [1/s] berechnet und als Scherviskositätsfunktion dargestellt. Die Scherviskositätsfunktion dient ihrerseits als Grundlage, die Verarbeitbarkeit einer Formmasse beurteilen zu können. Das Fließverhalten einer Formmasse hängt wiederum von deren molekularer Struktur ab.

Visko-Robo Visko-Robo

Mitteilung: Unsere E-Mail-Richtlinien ändern sich
UL wechselt zu einer neuen E-Mail-Richtlinie im Rahmen unseres Engagements für Ihre digitale Sicherheit und den Schutz Ihrer Daten. Bitte bestätigen Sie, dass Sie weiterhin regelmäßig E-Mails von UL mit Inhalten zu den Themen „Best Practices“, „Industrielle Forschung“, „Neuigkeiten“ sowie Updates und Werbeaktionen im Zusammenhang mit UL Produkten und Dienstleistungen erhalten möchten.
Zur Anmeldung >