Wärmeformbeständigkeitstemperatur

Diese Materialprüfung untersucht die Formbeständigkeit von Kunststoffen in Abhängigkeit von der Temperatur.

Ermittelt wird die Temperatur, bei der eine an beiden Enden gelagerte Probe unter einer definierten, mittig aufgebrachten Kraft und gleichmäßiger Temperatursteigerung eine festgelegte Durchbiegung erreicht. Dieser Wert, der als Randfaserdehnung bezeichnet wird, beträgt 0,2 %.

Nach der Norm wird zwischen drei Verfahren unterschieden:

Verfahren HDT A: Biegespannung s = 1,8 N/mm² = Konst.
Verfahren HDT B: Biegespannung s = 0,45 N/mm² = Konst.
Verfahren HDT C: Biegespannung s = 8,0 N/mm² = Konst.

Mitteilung: Unsere E-Mail-Richtlinien ändern sich
UL wechselt zu einer neuen E-Mail-Richtlinie im Rahmen unseres Engagements für Ihre digitale Sicherheit und den Schutz Ihrer Daten. Bitte bestätigen Sie, dass Sie weiterhin regelmäßig E-Mails von UL mit Inhalten zu den Themen „Best Practices“, „Industrielle Forschung“, „Neuigkeiten“ sowie Updates und Werbeaktionen im Zusammenhang mit UL Produkten und Dienstleistungen erhalten möchten.
Zur Anmeldung >