Chemikalien-und Medienbeständigkeit

Durch die Medienbeständigkeit wird allgemein die Widerstandsfähigkeit von Werkstoffen gegen die Einwirkung von Chemikalien beschrieben.

In den meisten Fällen äußert sich eine unzureichende Beständigkeit eines Materials in Verlust oder Einschränkung der Gebrauchstauglichkeit.

UL bietet Ihnen entsprechende Prüfungen in den Bereichen der Rohmaterialherstellung und der Zuliefererbauteilentwicklung an.

Standardisierte und kundenspezifische Prüfverfahren helfen dabei, die Langzeitanfoderungen der Automobilhersteller zu validieren und die Bauteilqualität nachhaltig abzusichern.

Kraftstofflagerungen gemäß Kundenvorgaben bei Lagertemperaturen von 40° und 60°C bietet unser Prüfzentrum mit erfahrenen Kooperationspartnern an.

Gängige Medien und Normen sind unter anderem:

 

MediumNormen
Öl DIN EN ISO 22088-3
Benzin ISO 175
Wasser DIN 53521
Reinigungsmittel EN ISO 4599 D
Chemikalien IN 53449-3
Diffusionsbeständigkeit PV 3004

Weitere Anwendungen sind auf Anfrage ebenfalls möglich.

 

Mitteilung: Unsere E-Mail-Richtlinien ändern sich
UL wechselt zu einer neuen E-Mail-Richtlinie im Rahmen unseres Engagements für Ihre digitale Sicherheit und den Schutz Ihrer Daten. Bitte bestätigen Sie, dass Sie weiterhin regelmäßig E-Mails von UL mit Inhalten zu den Themen „Best Practices“, „Industrielle Forschung“, „Neuigkeiten“ sowie Updates und Werbeaktionen im Zusammenhang mit UL Produkten und Dienstleistungen erhalten möchten.
Zur Anmeldung >