Optische Messungen

Optische Beurteilungen von Fertigbauteilen und Farbmessungen sind heute wichtige Bestandteile von umfassenden Qualitätssicherungskonzepten in der Automobilindustrie. Insbesondere für Sichtbauteile im Fahrzeuginnenraum zählen diese Prüfungen zum Bauteilfreigabeprozess (PPAP).

Mögliche Prüfverfahren
  • Farbmessungen
  • Glanzzahl
  • UV/VIS/NIR Messungen
  • Trübungsmessungen
  • Graumaßbestimmung
  • Auflichtmikroskopie mit Bildaufzeichnung
Auflichtmikroskopie Auflichtmikroskopie mit Bildaufzeichnung Optische Messungen Optische Messungen

 

 

 

Glanzzahl

Diese Prüfverfahren dienen zur Ermittlung der optischen Oberflächenveränderung nach unterschiedlichen Belastungen.

Diese Beanspruchungen können Verarbeitung, Nachbehandlung, Belichtung, Bewitterung und Temperaturalterung sein. Der Glanzgrad wird mit Hilfe eines Reflektometers bestimmt.

Messgeometrie:
20°, 60° und 85°

Probekörper Optische Musterplatte  
Grundmaße 60 mm x 40 mm x d  
Dicke 2 mm 3 mm 4 mm

 

Sämtliche gängigen Probekörper-Geometrien sind möglich.

 

 

 

Farbmessung

Bei der Farbmessung werden Farbveränderungen infolge unterschiedlicher Belastungen beurteilt.

In einem automatisierten Spektralphotometer werden die folgenden Eigenschaften einer Probe über das Cie-Lab Tabellensystem gemessen bzw. errechnet:

  • Transmissionsgrad
  • Reflektionsgrad
  • Yellowness-Index
  • L*a*b* Werte
  • Normfarbwerte XYZ
  • Delta E
Automatisierter Testablauf Automatisierter Testablauf Farbautomat vor dem Messvorgang Farbautomat vor dem Messvorgang

 

ProbekörperOptische Musterplatte  
Grundmaße 60 mm x 40 mm x d  
Dicke 2 mm 3 mm 4 mm

 

 

 

 

UV/VIS/NIR Messungen

In der Material-Forschung ist es manchmal notwendig, Werkstoffe mit hohem Absorptionsvermögen zu beurteilen. Dies können z.B. Laserschutzlinsen, optische Filter und Polarisationsmaterialien sein.

Diese Art von Probekörpern muss in den meisten Fällen im gesamten elektromagnetischen Spektrum untersucht werden, von UV über Vis bis zum NIR-Bereich.

 

Hochleistungs-Spectrophotometer Hochleistungs-Spectrophotometer

Bereiche der WellenlängenBereiche der Wellenlängen

 

 

 

 

Trübungsmessung

Dieses Untersuchungsverfahren für transparente Produkte dient der Ermittlung von Veränderungen der Farb- bzw. Oberflächenbeschaffenheit eines Werkstoffes.

Nach Durchführung unterschiedlicher Belastungstests wie Verarbeitung, Nachbehandlung, Belichtung, Bewitterung und Temperaturalterung werden mit einem optischen Messautomaten alle wesentlichen Kriterien zur Beurteilung der Transparenz des Probekörpers erfasst.

Kriterien
  • Gesamttransmission
  • Trübung (Haze)
  • Bildschärfe

Prüfkörper bei der MessungPrüfkörper bei der Messung

 

 

 

Graumaßstabbestimmung

Diese Prüfverfahren dienen zur Ermittlung der optischen Oberflächenveränderung nach unterschiedlichen Belastungen.

Diese Beanspruchungen können Verarbeitung, Nachbehandlung, Belichtung, Bewitterung und Temperaturalterung sein. Der Farbabstand einer belichteten Probe zu einer unbelichteten Probe wird mit den Abschnitten des Graumaßstabes verglichen. Die belichtete Probe erhält die Beurteilung, die der Echtheitszahl auf dem Graumaßstab am nächsten liegt.

ProbekörperMusterplatte
Grundmaße 60 mm x 40 mm x d

 

Graumaßstab zur Bestimmung der AbweichungGraumaßstab zur Bestimmung der Abweichung

Mitteilung: Unsere E-Mail-Richtlinien ändern sich
UL wechselt zu einer neuen E-Mail-Richtlinie im Rahmen unseres Engagements für Ihre digitale Sicherheit und den Schutz Ihrer Daten. Bitte bestätigen Sie, dass Sie weiterhin regelmäßig E-Mails von UL mit Inhalten zu den Themen „Best Practices“, „Industrielle Forschung“, „Neuigkeiten“ sowie Updates und Werbeaktionen im Zusammenhang mit UL Produkten und Dienstleistungen erhalten möchten.
Zur Anmeldung >