VOC (Volatile Organic Compounds): Thermodesorptionsanalyse schwerflüchtiger Verbindungen

Während im Rahmen der Prüfung nach VDA 277 die Gesamtmenge der Kohlenstoffemission mit Hilfe der FID-Technik gemessen wird, ist es durch Kombination von Thermodesorption und GC/MS (gemäß VDA 278) möglich, leichtflüchtige (VOC) und kondensierbare (FOG) Emissionen genauer zu identifizieren.

Das Messergebnis enthält qualitative und quantitative Einzelergebnisse, inklusive der Bewertung einzelner kritischer Substanzen, bzw. Substanzklassen.

Insbesondere Interieur-Komponenten stehen zunehmend im Fokus der Emissionsprüfung nach VDA 276 und VDA 278, sodass diese Prüfungen speziell für Rohmaterialhersteller und Entwickler von Zuliefererbauteilen von Interesse sind.

Die Prüfungen gemäß der Automobilstandards VDA 276 und VDA 278 bietet UL mit seinem Emissions-Experten-Team weltweit an.

 

Mitteilung: Unsere E-Mail-Richtlinien ändern sich
UL wechselt zu einer neuen E-Mail-Richtlinie im Rahmen unseres Engagements für Ihre digitale Sicherheit und den Schutz Ihrer Daten. Bitte bestätigen Sie, dass Sie weiterhin regelmäßig E-Mails von UL mit Inhalten zu den Themen „Best Practices“, „Industrielle Forschung“, „Neuigkeiten“ sowie Updates und Werbeaktionen im Zusammenhang mit UL Produkten und Dienstleistungen erhalten möchten.
Zur Anmeldung >